T +43-2733 / 78 0 80
F +43-2733 / 76 4 94
Altweg 5
3562 Mollands
genuss@weinbeisserei.at

Winteröffnungszeiten:

von November bis März
DO und FR ab 17 Uhr
SA, SO, Feiertag ab 12 Uhr

SO ab 17 Uhr geschlossen


Jänner und Februar Winterpause


>>Sommeröffnungzeiten

>>Newsletter erbeten

 

Suchen Mitarbeiter für Service & Küche
(Teilzeit oder Aushilfen)

>>Infos in English

Die Weinbeisserei
Wein mit Biss, Beissereien zum Wein
Fragen Sie nach Weinbegleitung zu den verschiedenen Gerichten, da dies eines unserer Stärken ist.
Wir bieten auch Gutscheine (z.B: Speisen mit passenden Weinen) an.

Rohschinken, Speck,... von unseren Hauseigenen Turopolje Freilandschweinen
>>Infos

Liebe Gäste, von Freitag-Sonntag bitte telefonisch reservieren 02733/78080, Danke.


Hochgenuss in der kalten Jahreszeit
>Die Weinbeisserei im Winter


Kulinarik ist Teamarbeit.
So erfanden die Brüder Hager Matthias und Hager Hermann (Inhaber) ihr ganz spezifisches Genuss-Paradies, die Weinbeisserei. So liebevoll, wie sich Matthias dem Weinbau und seiner Kultur widmet, so besessen agiert Hermann als Koch und Geniesser.

Der Lisl-Wagner-Bacher-Schüler hat ausgedehnte Lehr- und Wanderjahre hinter sich, kochte zuvor mehrere Saisons zwischen Puerto Rico und Krems. Seine «Wurzeln» im Weingarten hielten seine Neugier nach lokalen und internationalen Weinen wach, stets kochte er korrespondierend zum Wein. Auf seinen Wegen durch die Welt sammelte er nicht nur kulinarische Erfahrungen, sondern auch edle Weine.

Das Wechselspiel zwischen Teller und Keller, bringt Hermann Hager in der Weinbeisserei auf den Punkt.
Unsere Produkte beziehen wir bevorzugt von regionalen Bauern & aus biologischer Landwirtschaft.


Architektur
>>Panorama Bild der Terrasse und Altes Gewölbe
>>Architektur und Fotos


Unter dem frisch-modern aus den Weinbergen ragenden Würfel des Wiener Architekten-Duos ALBERTONI verbirgt sich übrigens die Vinothek, im alten Presshaus der Familie Hager aus dem Jahre 1888. Und ein Weinkeller, der Hagersche Kostbarkeiten genauso birgt wie Hermann Hagers interessante Sammlung von Weinraritäten aus aller Welt.

Die wenigen Steinmauern werden aufwendig erhalten, das Steingewände der Rundbogentüre in den alten
Gewölbekeller ebenso. Der Gewölbekeller wird als Lager und Veranstaltungsbereich genützt.
Als Entree und Weinlager entsteht ein Raum im Spannungsfeld von alten Steinmauern, einem Betonelement das Stiegenaufgang ist und einem dar über gespannten Glasdach.

Der obere Gastraum mit Sanitärräumen, Büro und Küche ist ein einfacher, klarer Raum mit vielen
Fensterflächen und einer großen Terrasse sowie dem zukünftigen Strand als Sonnengarten.
Das entstandene Objekt ist von außen ein wohlgeformter Holzkubus, mit Fensterbändern über Eck -
eine Mischung aus Aluminium und Holz.
Dazu kommt eine große Pergola die Schatten spendet und den Außenraum definiert. So entstand
Raum der nur umfasst ohne einzuschließen.
Diese Pergola besteht aus zwei Flügeln und gibt dem Objekt die Anmut eines sich erhebenden
Vogels, der von oben, vom Hügel, wegstartet.

Gerne sind wir bereit Sie nach Ihrem Aufenthalt in der Weinbeisserei zu Ihren Zimmer zu fahren (Umgebung Mollands-Schönberg).
Weiters bieten Frau Burgstaller & Fam. Strom direkt in Mollands Übernachtungsmöglichkeiten an


>>Übernachtungsmöglichkeiten